1920x640px_hochwasser.jpg

DRK-Kräfte aus Landkreis Biberach im Katastrophengebiet

Einsatzkräfte des DRK-Kreisverbands Biberach haben in den Katastrophengebieten in Rheinland-Pfalz unterstützt.

Weiterlesen
1920x640px_buehne_mitgliederwerbung.jpg

DRK wirbt um neue Fördermitglieder

Vom 21. Juni bis voraussichtlich Ende Juli 2021 wirbt das DRK in sieben Gemeinden im Landkreis Biberach um neue Fördermitglieder.

Weiterlesen
1920x640_rotkreuzdose__5_.JPG Foto: www.rotkreuzdose.de

Die Rotkreuzdose

Alles Wichtige kompakt verpackt.

Weiterlesen
StartseiteStartseite

Willkommen beim DRK-Kreisverband Biberach e.V.

Wir sind da, wenn wir gebraucht werden.

Das Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen, bietet eine Gemeinschaft, steht den Armen und Bedürftigen bei und wacht über das humanitäre Völkerrecht – im Landkreis Biberach, in Deutschland und in der ganzen Welt.

Aktuelles

28.07.2021

30 Jahre Euronotruf

Wer die 112 wählt, erreicht in allen EU-Ländern die nächstgelegene Notrufzentrale. Weiterlesen

26.07.2021

#dranbleiben – Impfaktionen ohne Terminvereinbarung

In Ochsenhausen, Laupheim und Kürnbach gibt's Impfungen ohne Termine. Weiterlesen

26.07.2021

„Auch für uns Helfer ist das emotional“

Johannes Birk berichtet über seinen Einsatz im Katastrophengebiet. Weiterlesen

23.07.2021

„Die Leute versuchten, das Beste daraus zu machen“

Felix Holl berichtet über seinen Einsatz im Katastrophengebiet. Weiterlesen

23.07.2021

„Schütza trifft Impfen“ am 24. Juli

In Biberach ist an drei Orten die mobile Praxis des DRK-Kreisverbands im Einsatz. Weiterlesen

21.07.2021

„Es waren grausame Bilder“

Joachim Kästle erzählt von seinem Einsatz im Katastrophengebiet. Weiterlesen

Der DRK-Kreisverband Biberach: Kompetenter Partner beim Testen und Impfen

  • Impfaktionen in Betrieben

    Seit Kurzem können auch Betriebsärzte gegen das Coronavirus impfen. Das DRK bietet dabei seine Unterstützung an. Die Unternehmen können individuell auf ihre Bedürfnisse abstimmen, an welchen Stellen sie auf die Expertise des DRK setzen wollen. So kann das DRK medizinisches Fachpersonal zur Aufbereitung des Impfstoffs und zum Impfen zur Verfügung stellen, den Betrieben wird darüber hinaus aber zusätzlich auch noch ein Sanitätsdienst zur Nachbetreuung und die Vermittlung eines Arztes angeboten. Die Dokumentation der Impfung sowie die Beschaffung des Impfstoffs ist Aufgabe des jeweiligen Betriebsmediziners.

    Weitere Informationen: Alexander Schirmer, alexander.schirmer(at)drk-bc.de

  • Schnelltests

    Das DRK führt mit seinen Mitarbeitern Schnelltests vor Ort durch. Bei Bürgertestungen für Kommunen oder Mitarbeitertestungen für Arbeitgeber ist das DRK ein zuverlässiger Partner. Es unterstützt mit seinen Mitarbeitern Teststellen vor Ort und führt dort Schnelltestungen durch. Eine weitere Möglichkeit ist die mobile Teststation auf vier Rädern. Hier kann das DRK zu flexiblen Zeiten vor Ort im Testmobil Schnelltestungen machen. Außerdem bietet das DRK Praxisseminare zur Durchführung von Antigen-Schnelltest zum Nachweis von SARS-CoV-2 in Betrieben, kommunalen Einrichtungen, Teststellen und für Privatpersonen an.

    Weitere Informationen: Günter Lambacher, guenter.lambacher(at)drk-bc.de
    >>> weiter zur Sonderseite

  • Kreisimpfzentrum

    Gemeinsam mit dem Landratsamt Biberach hat der DRK-Kreisverband Biberach das Kreisimpfzentrum in der Gemeindehalle Ummendorf aufgebaut. Arbeitsgruppen des Landratsamts und des DRK planten den Aufbau und den Betrieb und tauschten sich regelmäßig aus. Seit das Kreisimpfzentrum seinen Betrieb aufgenommen hat, stellt der DRK-Kreisverband medizinisches Fachpersonal Assistenzpersonal zur Verfügung und plant sowohl das ärztliche als auch das nichtärztliche Personal.

  • Mobile Impfteams

    Die mobilen Impfteams des Zentralen Impfzentrums in Ulm und des Kreisimpfzentrums haben zu Beginn der Impfkampagne gegen das neuartige Coronavirus stationäre Pflegeeinrichtungen im Landkreis Biberach aufgesucht und die dortigen Bewohner geimpft. Das DRK betreute unter anderem auch die Geimpften. Durch die mobilen Impfteams konnten 14 000 Impfungen vorgenommen werden. Auch Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder Angebote wie Tagespflege und betreutes Wohnen konnten von den mobilen Impfteams aufgesucht werden.

  • Kommunale Impfaktionen

    Neben der Impfung in Heimen konnten im Landkreis dank der Kooperation von DRK, Städten und Gemeinden sowie dem Landratsamt auch mehrere kommunale Impfungen für ältere mobilitätseingeschränkte Personen organisiert werden. Beispielsweise in Bad Buchau, Ertingen und Erolzheim. Im Rahmen der Vor-Ort-Impfaktionen für über 70- und 80-Jährige konnten rund 1700 Personen geimpft werden.

Melden Sie uns Ihre AED-Geräte

Wenn bei einem bewusstlosen Menschen kein Herzschlag und keine Atmung mehr festzustellen ist, zählt jede Sekunde. Ein Defibrillator, der mit einem Stromstoß das Herz wieder zum Schlagen bringen kann, könnte in diesem Moment zum Lebensretter werden. In vielen gewerblichen, öffentlichen, zum Teil auch privaten Gebäuden gibt es inzwischen solche Defibrillatoren, die auch medizinische Laien bedienen können. Das Problem: Die Rettungsleitstelle in Biberach hat bis heute keine Liste, wo überall im Landkreis sich solche Geräte befinden. Mit Hilfe aller Bürger will das DRK dies nun ändern.

>>Zur gesamten Meldung der Schwäbischen Zeitung

Download


WIR! – Ehrenamt stärken.

Wertschätzung, Kommunikation und Transparenz fördern… haben Sie auch das Gefühl, es wurde viel darüber geredet, aber wenig getan? Mit dem Projekt "WIR! – Ehrenamt stärken" bietet der Landesverband seinen Kreisverbänden die Möglichkeit, die Themen weiter zu entwickeln. Ziel ist es, das Ehrenamt und das Miteinander von Haupt- und Ehrenamt zu stärken. Denn: Wir alle formen das DRK, und jedes kleinste Engagement ist wichtig! Wir kommen nur weiter, wenn Haupt- und Ehrenamt und alle Gemeinschaften und Bereiche zusammenarbeiten.

hier geht es zur Projektseite des DRK-Landesverbandes




Amazon Smile

Beim shoppen spenden, ohne mehr für das Produkt zu zahlen. Dies können Sie jetzt mit Amazon Smile.

Einfach links auf das Bild klicken, ganz normal einkaufen und AmazonSmile gibt 0,5% der Einkaufssumme an den DRK-Kreisverband Biberach e.V.