1920x640_wasserwacht.jpg
WasserwachtWasserwacht

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Wasserwacht

Die Wasserwacht des DRK

Ansprechpartner

Jan-Joel Haag
jan-joel.haag(at)drk-biberach.de

Fabian Schütt
fabian.schuett(at)drk-biberach.de

Wassersport macht Spaß und dient als beliebter Ausgleich für den Alltagsstress. Doch im Wasser lauern Gefahren - oft sogar tödliche. Leichtsinn, Selbstüberschätzung und Unachtsamkeit sind die häufigsten Gründe für tragische Ereignisse. Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes sind über 140.000 ehrenamtliche Frauen und Männer, die in unzähligen Einsatzstunden in Schwimmbädern, an Flüssen, Seen sowie am Meer darauf achten, Menschen vor Schaden zu bewahren. Ihre Aufgaben sind vielseitig, doch alle erfordern Mut, viel Engagement und den Willen zur Teamarbeit.

Wir, die Wasserwacht Biberach im DRK Ortsverein Biberach, wurden bereits 1981 gegründet und sind ein junger, dynamischer Verein mit über 80 Mitgliedern.

Eine der Hauptaufgaben der Wasserwacht ist die Verbreitung von Schwimmkenntnissen in der Bevölkerung. Daher führen wir wöchentlich mit eigenen ausgebildeten Lehrkräften der Wasserwacht Schwimmkurse und leistungsangepasste Trainings für Kinder und Erwachsene durch. Bei regelmäßiger Teilnahme bieten wir zur Bestätigung des Lernerfolgs von Zeit zu Zeit die Abnahme der verschiedenen Schwimmabzeichen an.

Wer hier noch nicht genug hat und sein Können weiter steigern möchte, der kann bei uns ab dem Alter von 12 Jahren auch eine Ausbildung zum Rettungsschwimmer durchlaufen. Alle unsere Mitglieder sind aktive Rettungschwimmer und helfen im Sommer ehrenamtlich Gewässer rund um Biberach professional abzusichern. Um die Sicherheit an den Gewässern weiter zu erhöhen bilden wir jedes Jahr zusätzlich auch mehrere externe Interessierte in einem mehrwöchigen Blockkurs zu Rettungsschwimmern aus; mit dem Ziel des Erhalts des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Silber. Dieses Abzeichen ist Vorraussetzung zur Arbeit als Badeaufsicht in Schwimmbädern und auch Vorraussetzung für viele andere Berufe und Qualifikationen. Ziel der Rettungsschwimmausbildung ist im Besonderen die richtige Einschätzung von Risiken und Gefahren für den Retter und die zu rettenden Person, aber auch der Transport eines Verunglückten zum Land, das damit verbundene An-Land-Bringen und die daraufhin folgende Erste Hilfe dürfen nicht zu kurz kommen.

Auch der Spaß darf bei uns nicht zu kurz kommen. Bei Feiern, Grillfeten mit Lagerfeuer und Ausflügen lernt man schnell neue Freunde kennen. Durch die Zugehörigkeit zur Rot-Kreuz-Gesellschaft besteht zusätzlich die Möglichkeit für verschiedene Weiterbildungen und Einsätze... und natürlich sind wir auch mit anderen Wasserwachten in Deutschland gut vernetzt wodurch auch jährlich viele Einsätze an anderen Orten zur Verfügung stehen, wie beispielsweise die Strandwache an Nord- und Ostsee.

Nicht umsonst ist das Motto der Wasserwacht: "Aus Spaß am Sport und Freude am Helfen."