Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

„Helfen kennt keine Grenzen“

Juniorhelfer Trainer-Schulung in Laupheim.

Ein fester Bestandteil in der Schularbeit des DRK Kreisverband Biberach ist die Schulung von Lehrkräften zum Juniorhelfer-Trainer. Bereits zum vierten Mal ließen sich am Freitag den 01.02.19 Lehrkräfte der Primarstufe in das Juniorhelferprogramm einführen.

Der Juniorhelfer ist der Schulsanitätsdienst für Grund- und Förderschulen. Für die Umsetzung des Programms ist eine eintägige Fortbildung, sowie ein Unterrichtsordner nötig. Das Programm lässt sich integrativ im Unterricht, als AG oder Projekt angepasst an die Schule durchführen.

Die Fortbildung gibt eine Übersicht über die Inhalte des Unterrichtsordners, die Umsetzung der Erste-Hilfe Themen im Unterricht und viele praktische Methoden.

Aufgrund des gemeinsamen Schulamtsbezirks, fand die eintägige Fortbildung in Kooperation mit dem DRK Ulm statt. Die Schulkoordinatoren Manfred Rommel aus Biberach und Fabienne Treccosti aus Ulm führten die Schulung bei den hochmotivierten Teilnehmern durch.

Dieses Mal nahmen auch zwei Lehrerinnen des Körperbehinderten Zentrum Oberschwaben (KBZO) teil. Was uns wieder mal zeigt „Helfen kennt keine Grenzen“.

Die Resonanz war sehr positiv und alle Teilnehmer gehen hochmotiviert an ihre Schule zurück.

Weitere Informationen und Fortbildungstermine sind unter www.juniorhelfer.com einzusehen.

11. März 2019 23:19 Uhr. Alter: 191 Tage