Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

Peggy Schirmer-Schmid als DRK-Landesdirektorin bestätigt

Peggy Schirmer-Schmid ist die neue Landesdirektorin der Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Das haben die 351 Stimmberechtigten bei der Landesversammlung des Roten Kreuzes am 29. September in Stetten am kalten Markt einstimmig bestätigt. Als Landesdirektorin ist Schirmer-Schmid zusammen mit ihrem Team für die über 28.000 ehrenamtlichen DRK-Helferinnen und Helfer in ganz Baden-Württemberg verantwortlich.

Peggy Schirmer-Schmid engagiert sich nun auf Landesebene als Landesdirektorin der Bereitschaften. Foto: privat

Bereits im Juli war Schirmer-Schmid von den Kreisbereitschaftsleitungen der 34 Kreisverbände des Landes gewählt worden. Die Bestätigung durch die Landesversammlung war nun der letzte formale Schritt ins Amt. Mit der Wahl sprach man ihr nicht nur das Vertrauen aus, sondern übergab ihr auch die Aufgabe, die Rotkreuz-Arbeit in Baden-Württemberg nachhaltig zu fördern und weiter auszubauen. „Ich freue mich auf dieses Amt und alle Herausforderungen“, sagt Schirmer-Schmid. „Am meisten liegt es mir am Herzen, dass ich in Kontakt bin mit den Einsatzkräften vor Ort und dass wir uns ständig austauschen.“

Seit 2003 ist Peggy Schirmer-Schmid beim DRK-Kreisverband Biberach engagiert. Zunächst war sie im Ortsverband Riedlingen als Ausbilderin in der Breitenausbildung aktiv. Seit 2009 ist sie Kreisbereitschaftsleiterin und gemeinsam mit ihrem Team für die 630 Helferinnen und Helfer im Landkreis Biberach zuständig. Mit der Landesversammlung am 29. September hat sich ihr Aufgabenfeld erneut erweitert und damit auch die Zahl der Einsatzkräfte, um die sie sich künftig kümmert. Gemeinsam mit Landesdirektor Jürgen Wiesbeck und ihren Stellvertretern vertritt sie nun die Interessen von über 28.000 Einsatzkräften im gesamten Bundesland Baden-Württemberg.

29. September 2018 21:23 Uhr. Alter: 13 Tage