Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

Viel zu tun für junge Helfer

Beim Schulsanitätstag an den Biberacher Gymnasien trafen sich 170 Schulsanitäter und Schulsanitäterinnen aus der ganzen Region

Gruppen aus 18 Schulen in Südwürttemberg haben sich am Samstag in Biberach getroffen: Zum regionalen Schulsanitätstag waren Kinder und Jugendliche eingeladen, die an ihren Schulen regelmäßig als Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter üben und im Einsatz sind. 170 junge Helfer kamen nach Biberach, um einen Tag lang gemeinsam zu trainieren, Spiele zu machen, einander besser kennenzulernen und Spaß zu haben.

Für die Kinder und Jugendlichen zwischen 7 und 17 Jahren war auf dem Gelände von Pestalozzi- und Wieland-Gymnasium ein richtiger Parcours aufgebaut worden. Zwölf Stationen, an denen es um Erste Hilfe und viele Gesundheitsthemen ging, aber auch Glücksrad, Zuckerwatte und Spiele gehörten dazu. Spielerisch ging es um Fachwissen: Wie versorge ich eine Wunde? Wie bringe ich jemanden in die stabile Seitenlage? Was muss ich beim Notruf beachten? Und wofür genau ist eigentlich ein Dreieckstuch nützlich? An einer Station konnte man einen Altersanzug anziehen und testen, wie sich das Körpergefühl ändert. Es gab einen Rollstuhl- und einen Trageparcours, Rettungs- und Krankenwagen standen bereit zum Besichtigen, ebenso auch die mobile Sanitätswache. Am Nachmittag ging es in einer Schauvorführung darum, eine Verletzte Schülerin zu versorgen, die einen Sturz in der Mensa gehabt hat.

Hinter den regionalen Schulsanitätstagen steht der Jugendrotkreuz-Landesverband Baden-Württemberg, der pro Jahr vier Veranstaltungen macht, jeweils im Norden, Süden, Westen und Osten. Erst zum zweiten Mal war der regionale Schulsanitätstag zu Gast im Kreis Biberach, zuletzt 2007 in Kirchdorf an der Iller. Über Monate hinweg hatte der Kreisverband Biberach des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) die Großveranstaltung, federführend von Schul- und Jugendkoordinator Manfred Rommel, vorbereitet und organisiert. 40 Leute sorgten dafür, dass alles klappte, sie kamen aus dem DRK-Kreisverband Biberach sowie aus den Kreisverbänden der Nachbar-Landkreise. Sie kümmerten sich um die Stationen, die Verpflegung, und den Auf- und Abbau.

Gäste waren unter anderem der Bundestagsabgeordnete Josef Rief, Biberachs Baubürgermeister Christian Kuhlmann, DRK-Landesdirektorin Peggy Schirmer-Schmid sowie die stellvertretene Landesjugendleiterin Ronja Ardigo. Als Hausherren besuchten der Schulleiter des Wieland-Gymnasiums Ralph Lange sowie der stellvertretende Schulleiter des Pestalozzi-Gymnasiums Christoph Götz den Schulsanitätstag.

25. November 2018 20:20 Uhr. Alter: 15 Tage