Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

Generationswechsel in der Rettungswache Ochsenhausen

Uwe Pfarr übernimmt die Leitung von Michael Käfer. Neuer Stellvertreter ist Michael Völk, er löst Kurt Lanz ab

OCHSENHAUSEN – Eine mehr als drei Jahrzehnte andauernde Ära ist zu Ende gegangen: Die DRK Rettungswache Ochsenhausen hat ein neues Leitungs-Team. Uwe Pfarr, Notfallsanitäter und Diplomkaufmann, wurde neuer Leiter der Rettungswache, Michael Völk sein Stellvertreter. Sie lösen Michael Käfer und Kurt Lanz ab.

Uwe Pfarr und Michael Völk arbeiten beide schon viele Jahre für den Kreisverband Biberach des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), sie bringen große Erfahrung mit. Uwe Pfarr ist seit 27 Jahren im Rettungsdienst aktiv. Seit fast 20 Jahren ist er bereits im Team der Rettungswache Ochsenhausen. Dorthin wechselte sein neuer Stellvertreter Michael Völk Anfang 2018. Er ist rund zehn Jahre beim DRK-Kreisverband Biberach im Rettungsdienst beschäftigt und hat bereits in mehreren Rettungswachen im Kreisgebiet gearbeitet.

Fachlich ist das neue Team fit: Beide sind ausgebildete Rettungsassistenten. Das war lange Jahre die höchste Qualifikation im Rettungsdienst – bis vor wenigen Jahren das neue Berufsbild des Notfallsanitäters dazu kam, auch diese Weiterbildung haben beide erfolgreich abgeschlossen. Hinzu kommt bei beiden die Zusatzqualifikation „Organisatorischer Leiter Rettungsdienst“ als Führungskraft speziell für Einsätze mit vielen Verletzten.

In Sachen Erfahrung hatten die beiden Amtsvorgänger den Neuen natürlich trotzdem noch etwas voraus: Sie hatten bereits in den 1980er-Jahren in der Ochsenhausener Wache die Verantwortung übernommen. Michael Käfer war seit 1985 dort Leiter, also seit 33 Jahren – ebenso lang wie auch sein Vize Kurt Lanz. Die beiden haben den Generationswechsel selbst eingeleitet und die Verantwortung nun weitergegeben.

Die Rettungswache Ochsenhausen ist rund um die Uhr besetzt. Dort sind ein Rettungswagen und ein Notarzt-Einsatzfahrzeug Tag und Nacht einsatzbereit – also sind stets drei Rettungsdienst-Beschäftigte und ein Notarzt im Dienst. Zum Team gehören insgesamt fast 20 Einsatzkräfte. Als Leiter der Rettungswache kümmert sich Uwe Pfarr um das Qualitätsmanagement und darum, dass die Fahrzeuge stets einsatzbereit sind. Eine ganze Reihe an weiteren administrativen Aufgaben und Verantwortungen kommen noch hinzu.

13. November 2018 15:50 Uhr. Alter: 27 Tage